bwm Serienkomponenten

Serienkomponenten und erprobte Baugruppenbwm Zuführsysteme und Systemzellen als modulare Komponenten – zuverlässig, flexibel und wirtschaftlich

Wandelbare Montagesysteme made by bwm garantieren präzises Arbeiten und kurze Durchlaufzeiten bei gleichzeitig flexiblem Automatisierungsgrad. Die Integration unterschiedlichster Komponenten, wie mechanische oder hydraulische Pressen, Schraubsysteme sowie Systeme für die Niet-, Dicht-, und Prüftechnik ist problemlos möglich.

Erprobte, variable Zellenkonzepte und Zuführsysteme beschleunigen die Planung, sichern die Fertigung und ermöglichen die Realisierung nachhaltig nutzbarer Automatisierungssysteme. Nutzen Sie bwm Serienkomponenten für Ihre wirtschaftliche Fertigung und unser Know-how für die optimale Integration.

Roboterbasierte Zuführung und Vereinzelung von Schüttgut

bwm UNIFEED® – das intelligente Roboterzuführsystem für kurze Taktzeiten


Kurze Innovationszyklen und eine individualisierte Produktgestaltung bestimmen die Produktion zunehmend. Hier sind ökonomische Anlagenlösungen gefragt: Uneingeschränkte Flexibilität und wirtschaftlicher Einsatz mit großer Variantenmöglichkeit.

Das von bwm entwickelte Zuführsystem UNIFEED® sorgt mit einer Kamera- und Roboterapplikation für kurze Bereitstell- und Taktzeiten. Bauteiländerungen sind mit minimalem Implementierungsaufwand möglich. Die Parametrierung des Vision-Systems erfolgt produktbezogen und erspart damit eine aufwändige Programmierung.

Alle Vorteile von UNIFEED® auf einen Blick:

  • In unterschiedlichen Breiten und Längen erhältlich
  • Schnelle Verfügbarkeit/ schnelles time to market weltweit
  • Kein zusätzlicher Schaltschrank nötig
  • Taktzeiten von bis zu 50 Teilen/ Minute
  • Hohe Produktivität – ohne Verklemmen
  • Flexible Produktzuführung
  • Schneller Produktwechsel möglich
  • Zuführung von Produkten mit schwierigen Geometrien möglich
  • Hohes Einzelteilgewicht möglich
  • Schnelles Verbauen – kurze Verweilzeit im Feeder
  • Integrierte Qualitätskontrolle durch Bildverarbeitung möglich
  • Palettierfunktion, Einsetz- und Fügeprozess möglich.
  • IR-Backlight oder Weißlicht für optimale Ausleuchtung der Teile
  • Einfache Durchführung von Optimierungen (vom Muster zum Serienteil)

Zubehörteile des UNIFEED®:

  • Teilebunker
  • Kamerasystem
  • Beleuchtung
  • Bildverarbeitungssoftware
  • Zuführ-/Vereinzelungseinheit
  • Bildverarbeitungssystem, PC-basiert
  • Roboter mit beliebiger Kinematik

Funktion / Ablauf:

  1. Das Schüttgut wird in einem Teilebunker bereitgestellt
  2. Die Teile werden über die Zuführung vereinzelt und dem Arbeitsbereich zugeführt. Die Förderfläche bzw. das Band wird definiert beschleunigt und gebremst. Die Beschleunigungs- und Bremsparameter sind parametrierbar. Eine Rüttelfunktion unterstützt die Vereinzelung der Produkte, die Teile werden lagerichtig positioniert.
  3. Ein fest installiertes Bildverarbeitungssystem ermittelt die exakte Position der verarbeitbaren Teile. Die Kamera nimmt eine Güteüberprüfung vor und kann schlechte oder falsche Teile auffinden. Diese werden gesondert an einer definierten Stelle ablegt.
  4. Es ist möglich, zeitgleich unterschiedliche Produkte auf dem UNIFEED® zu fahren. Die Vorgänge werden durch ein „Teach-In” des Bildverarbeitungs-Systems „erlernt”. Die gespeicherten Parameter stehen dann jederzeit zur Verfügung.

 

Anschlüsse: 230 VAC, Druckluft 6 bar

bwm unifeed
bwm transfeeder

Die flexible Schüttgut-Zuführung

bwm TRANSFEEDER® – das günstige System für die variable Bauteilverarbeitung

Mit dem bwm Transfeeder® ist eine flexible und schonende Zuführung von Schüttgut möglich. Scheiben, Muttern, Dichtringe, Kappen, Kunststoffscheiben etc. sind typische Anwendungsbereiche.

 

Die Bauteile werden auf dem Band permanent vereinzelt und durch Conveyor Tracking sehr präzise in kurzen Taktzeiten verarbeitet. Die Trennung von Inspektions- und Entnahmefläche ermöglicht eine kontinuierliche Entahme der Produkte.

 

Die wesentlichen Vorteile von TRANSFEEDER® auf einen Blick:

  • Flexibilität bei der Entwicklung neuer Produkte
  • Schnellste Reaktionen bei Bauteiländerungen
  • Hohe Abholgenauigkeit

Zubehör und Funktionen des TRANSFEEDER®:

  • Teilebereitstellung von bis zu 60 Teilen/ Minute
  • Schnellentleerung (Standard)
  • Beleuchtung
  • Conveyor Tracking zur Übermittlung der Bauteilposition
  • Schnittstelle zu allen gängigen Robotertypen
  • Industrie 4.0 tauglich

Optional:

  • bwm-Kamera-Applikation (MO/P/S®)
  • Antistatische Ausführung
  • Bunker
  • Spiegelbildliche Version
  • Sonderausführungen

 

Maße in mm
TRANSFEEDER small
TRANSFEEDER large
Größe (L x B x H) 915 x 360 x 480 1415 x 720 x 480
Bauteilbereitstellung 200 x 270 475 x 310

Anschlüsse: 230 V/ 50 Hz

Zuführung von Trays und Blistern:

bwm TRAYFEEDER® und TRAYFEEDER HD®

Die Palettenwechselsysteme sorgen mit Hilfe von werkstückspezifischen Ladungsträgern – Trays – für eine geordnete Zuführung von Teilen und Baugruppen in die Montage. Das aufwändige Sortieren und Ausrichten der Werkstücke wird aus dem Montageprozess ausgelagert. Die Produktion beschleunigt sich erheblich. Beide Systeme sind Entwicklungen aus dem Hause bwm, sehr flexibel einsetzbar und schnell auf neue Produkte umgerüstet.

 

Idealerweise arbeitet der TRAYFEEDER® in einer bwm-Montagestation mit integriertem Tray-Wechseltisch. Der bwm-Wechseltisch verfügt über 2 voneinander unabhängige Positionen, so wird die Taktzeit nicht vom Traywechsel beeinflusst.

Typische Einsatzgebiete, neben der Integration als Zuführsystem in unsere Automatisierungslösungen, sind:

  • Verpackung der Bauteile für die interne oder externe Logistikkette nach der Montage
  • In-Line-Palettieren von Bauteilen an Kunststoffspritzgieß- und Werkzeugmaschinen

Mit der kompakten Bauweise, inklusive eingebautem Schaltschrank und Steuerungstechnik, sind TRAYFEEDER® und TRAYFEEDER HD® äußerst flächensparend konstruiert. Ideal für die Integration in Montagezellen oder bestehende Anlagen – auch direkt nebeneinander. Anstellflächen für den Materialvorlauf werden verkleinert. Neben manueller Bestückung ist die Anbindung an den fabrikinternen Materialfluss möglich – auch in Verbindung mit autonomen Flurfördersystemen!

 

TRAYFEEDER® Optionen:

  • Trayport, wahlweise auf Untergestell mit pneumatischer Trayfixierung und Zentrierung
  • Schnellwechseltisch für kurze Taktzeiten (< 5 Sek.)
  • Mechanische Andockstation mit Traystaplerzentrierung als Schnellwechselsystem
  • Pneumatische Hubeinheit für leichtes Entkoppeln
  • Bestückwagen mit Rollenbahn zum einfachen Einschieben
  • Deckelhandling mit einstellbarer Zeitroutine und Vakuumsauger
  • RFID Erkennung der entsprechend vorbereiteten Tray/Stapel Transporteinheit
  • Sonderbetriebsarten für Speicherbetrieb, Schnellentleerung etc.
  • Reinraumausführung Klasse ISO 6
  • SPS: Siemens, Mitsubishi


Ihre Vorteile:

  • Hohe Flexibilität
  • Kompakte Bauweise
  • Schnelle, kurzfristige Planung
  • Klare, sichere Schnittstellen

 

Merkmale TRAYFEEDER® TRAYFEEDER HD®
Maße   2540 x 600 x 2920 mm
Traygröße bis  x mm 600 x 400 mm
Einzeltraygewichte bis  x kg 8 kg
Stapelgewichte bis  x kg 50 kg
Gewicht x kg 1100 kg
Traywechsel 15 Sek. bei 0,5 kg Traygewicht 15 Sek. bei 0,5 kg Traygewicht

 

* Eine Besonderheit der Ausführung XL ist die Möglichkeit, einen Roboter zu integrieren. So kann eine autarke Einheit mit präziser Schnittstelle zur Prozesseinheit geplant werden.

 

Anschlüsse: 3-phasig – 400 V/ 50 Hz/ 10A, 5 bar - 150l/ Min.

 

Wir unterstützen die Entwicklung Ihrer individuellen Trays!

bwm trayfeeder
BWM - Systemzellen

Die Basis für den modularen Aufbau

bwm Systemzellen

Kürzere Produktlebenszyklen erfordern Maschinen- und Zellenkonzepte, die die zuverlässige Planung für unterschiedlichste Prozesse möglich machen und sich auch im Serienbetrieb als anpassungsfähig erweisen.

 

Standardisierte, erprobte Systemzellen-Elemente von bwm lassen eine weitgehende Individualisierung zu und ermöglichen kurze, zuverlässige Terminstrecken auch für komplexe Anlagen.

Die bwm-Zellenkonzepte berücksichtigen Möglichkeiten für:

  • Roboterintegration, stehend oder hängend
  • Prozessplätze
  • Zuführsysteme

Dazu gehört die Realisierung der Steuerungsintegration, inklusive HMI-Konzept. Als reine SPS-, Roboter- oder PC-Steuerung oder in Form einer Hybrid-Architektur.

Ihre Vorteile:

  • Planungssicherheit
  • Wiederverwendbarkeit
  • Kurze Planungszeiten
  • Flexibilität im Lebenszyklus