News

Aktuelles und Wissenswertes aus dem Hause bwmHier finden Sie Mitteilungen rund um unser Werk, unser Team und unsere Projekte.

Motek 2017: Momentaufnahme zur Flexibilität. Unterschiedlichste Werkstoffe, Leicht- und Schwergewichte der Robotik

Wer momentan einen Blick in die bwm-Produktionshalle wirft, hat einen ähnlichen Eindruck wie die Besucher der diesjährigen Motek. Kurz vor der Auslieferung steht ein manuell gestütztes Montagesystem an einer Power&Free-Anlage, in der Inbetriebnahme und im Aufbau befindet sich eine Hybridanlage mit modernster Schraub- und Dosiertechnik, in Phase der mechanischen Montage befindet sich ein vollautomatisches Montagesystem für den späteren Betrieb im medizinischen Produktionsumfeld. Mittendrin steht am Beispiel Lynx ein AGV-System zu Versuchen und Studien zur Verfügung. Daneben sind bwm-Serien-Trayfeeder immer im Bau und verschiedene Modulzellen durchlaufen ein Refit.

Mineralische, elektronische, metallische und natürlich diverse Spritzguß-Werkstoffe bilden die Vielfalt der, natürlich noch unter Verschluss zu haltenden, Kundenbauteile. Die momentanen Partner bwm´s sind in den Branchen Automotive, Metallverarbeitung, Home Care und Health Care/Medizin aktiv.

In den Anlagen installierte Handhabungen erfolgen mit OmronAdept-Systemen Cobra und Viper mit Tragkraft bis 3kg, mit Mitsubishi 6-Achs-Systemen und Kuka-Systemen für 250kg Traglast. Kürzlich wurden nun „in-time" ABB Roboter mit 350kg Tragkraft angeliefert, diese sind eine herausragende, nicht alltägliche Dimension. Alle Systeme nimmt das bwm-Team unter eigener Regie zeitnah in Betrieb, um im ersten und zweiten Quartal 2018 die Auslieferungen sicher zu stellen.

Die Motek bot sicherlich ein interessantes Angebot für Besucher. In der bwm-Produktion ist es momentan ähnlich vielfältig. Ein Begriff darf nicht fehlen: Industrie 4.0. Neben unterschiedlichster Anforderungen an Flexibilität werden in allen Anlagen spezifische Daten erfasst, individuell nach Kundenanforderung aufbereitet und effizient genutzt oder Hostsystemen zur Verfügung gestellt.

AGV – Autonomously guided vehicle: Automatisierungsbaustein der Zukunft?

Mit dem adept Lynx hat bwm ab September ein autonomes, mittels W-Lan-geführtes Transportmittel im internen Hallenfuhrpark. Das System steht für Versuche oder Studien, insbesondere in Verbindung mit dem bwm-Trayfeeder zur Verfügung und ist mit Basiseinheiten für den Behälter-/KLT-Transport bestückt.

Als Systemkomponente wird es für bwm ebenso betrachtet wie Roboter: Die vorhandene Flexibilität des Lynx als Basis wird für effiziente Abarbeitung der Aufgaben innerhalb der Produktion spezifisch adaptiert.

Neue Auszubildende in unserem Hause

Ab dem ersten September beginnt eine weitere Auszubildende Ihre Ausbildung zur Industriekauffrau im bwm.

 

Damit sind im bwm zur Zeit insgesamt sieben gewerbliche und kaufmännische Auszubildende beschäftigt.

Neben den Ausbildungsberufen Industriemechaniker/in Mechatronik und Industriekauffmann/-frau sind auch duale Studiengänge im interessanten Projektbereich des Sondermaschinenbaus möglich.

Robotergestütztes Führungssystem – Automatisierung für die Großteileproduktion

Haifisch trifft Kranich – so umschreibt es die Lufthansa. Im Verbund mit AIRBUS und Lufthansa Technik hat bwm mit seiner Erfahrung in Automation und Entwicklung der mobilen Robotik ein dreijähriges Forschungsprojekt „FAMOS" innerhalb der Luftfahrtforschung, kurz LuFo, des Bundeministeriums für Wirtschaft durchgeführt.

 

Konkret: Entwickelt wurde ein Applikationssystem zum automatisierten Auftrag von Oberflächenstrukturen auf ein Flugzeug zur Luftwiderstands- und damit Treibstoffreduktion. Es entsteht eine „mikrostrukturierte Lackschicht", oder einfach „Haifischhaut". Zum Abschluss konnte nun mittels eines Originaldemonstrators die Funktionsfähigkeit des Gesamtsystems inkl. Manipulator nachgewiesen werden, ein großer Erfolg der Entwicklungsarbeit des Forschungsteams mit Beteiligung der bwm-Automations-Kompetenz.

Präzision trifft Innovation, Technik von heute für die Flugzeug- und Großteileproduktion von morgen.

1000ster Roboter implementiert

Im letzten Monat hat das bwm-Team den 1000sten Roboter, ein 6-Achssystem mit Multifunktionsgreifer, ausgeliefert und zusammen mit einer Kameraapplikation in Betrieb genommen.

 

Robotik, ein Kernstück der Automatisierung aus dem Hause bwm. Der Grundstein für die heutige bwm-Erfahrung wurde Anfang der 90er Jahre gelegt: bwm rüstete sich für die Zukunft mit der Ausrichtung auf modulare, flexible und individuelle Systeme mit umfangreicher Lösungskompetenz. Abteilungen wurden strukturiert und zielgerichtet verstärkt, Projektmanagement und Vertrieb wurden ganz auf die Bearbeitung komplexer Spezifikationen mit Montage- und Prüfaufgaben ausgerichtet. Dabei setzte bwm von Beginn an Roboter verschiedenster Hersteller ein.

 

Technik für die Produktion von morgen - Der eingeschlagene Weg sichert bwm bis heute wertvolles know how, Innovation für Sonderlösungen und bietet beste Kundenorientierung. Das bwm-Team erstellt aus langer Erfahrung Lösungen für Anforderungen an die Produktion, sowohl „damals", als auch heute und ganz besonders im Zeichen von Industrie 4.0.

 

Vielen Dank allen Kunden, wir freuen uns auf kommende Aufgaben!

Auditabaschluss DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2008

Das Audit DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 14001:2008  wurde mit der erneuten Erteilung des Zertifikats bestanden.

bwm - Platzhalter News

Die neue bwm Internetseite geht an den Start!

Endlich! freuen Sie sich mit uns: Der neue bwm Internet-Auftritt ist fertiggestellt. Lange hatte die alte Internetseite Bestand, doch jetzt sind wir auch im Web ganz vorn dabei. Der aktuelle Auftritt punktet mit wertiger Optik, klar strukturierter Nutzerführung, guter Bedienbarkeit und noch mehr informativem Inhalt. Ganz im Sinne der vom bwm-Team erstellten Montagesysteme. Haben Sie Anmerkungen dazu? Lob oder auch Kritik? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

bwm - Platzhalter News

Auditierung 9001:2015

Die aktualisierte Zertifizierung des bwm-Managementsystems, folgend der Revision nach ISO 9001:2015, wird im Mai mit dem diesjährigen Audit abgeschlossen.

 

Ziel der Maßnahme ist die optimale Orientierung an die Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden, um beste Projektzusammenarbeit zu gewähren.

 

Eine noch stärkere Beteiligung der bwm-Mitarbeiter und Lieferanten steht dabei im Mittelpunkt der Strategieentwicklung und Qualitätspolitik. Oberstes Ziel ist für bwm eine effiziente Handhabung des Normenregelwerkes zur Sicherung des Erfolges.

Hannover-Messe

Im Application Park Robotics präsentierte sich bwm erneut auf der diesjährigen Industrie-Messe. Bei allen Gesprächen im Fokus lagen natürlich die gegenwärtig großen Themen: Produktionskonzepte und Automatisierung im Umfeld der Entwicklungen Industrie 4.0 sowie Lösungen unter Einbeziehung kollaborativer Robotik und Systeme.


Immer aktuell sind die bwm-Systemzellen und die modularen, flexiblen Zuführsysteme die in der Messeapplikation stets Aufmerksamkeit erregen.

 

Die Halle 17 mit vielen interessanten Innovationen der Messe war durchgängig gut besucht.